Lernen lernen

Hinter dieser Bezeichnung verbirgt sich ein Trainingsprogramm, das insbesondere für die Schülerinnen und Schüler der 5. Jahrgangsstufe angewandt wird.

Seit dem Schuljahr 2003/2004 wird den Schülerinnen und Schülern der 5. Jahrgangsstufe der Realschule Patternhof ein Trainingsprogramm“ zuteil, das „Lernen lernen“ genannt wird. Dabei bekommen die Schüler/innen Strategien an die Hand, wie sie ihren Schulalltag besser meistern können.

Unter der Leitung von Frau Hellmanns wird in Absprache mit den Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern der 5. Klassen ein Themenkomplex bearbeitet, der einen sog. Minimalkatalog beinhaltet

  • Wie sieht mein Arbeitsplatz aus?
  • Hausaufgabenhefte (gemeinsame erarbeitete Anforderungen – u.a. auch an die Kontrolle von Heftführung – verbindliche Anforderungen über Aussehen und Inhalte
  • Kommunikation im Team
  • Vorbereitung auf Klassenarbeiten

Diese und weitere Themen werden den Schülern durch die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer in den ersten Tagen in Form von Kompaktkursen vermittelt. Darüber hinaus ist es wichtig, dass die anderen Fachlehrer mit in das Projekt eingebunden werden. Wegen der nötigen Absprachen findet insbesondere am Anfang des Schuljahres ein reger Gedanken- und Erfahrungsaustausch zwischen Klassenleitern und Fachlehrern statt.

Die Eltern der Fünftklässler (z. Zt. immerhin 7 Parallelklassen) werden zu Beginn des Schuljahres auf einem besonderen Elternabend zu ausschließlich diesem Thema informiert, damit sie das Projekt zu Hause sinnvoll unterstützen können. Außerdem erscheint es wichtig, dass auch und besonders die Eltern über die Absprachen, die einzuhalten sind, informiert sind.

In den Fachkonferenzen wird ebenfalls das Projekt als ein TOP besprochen, sodass alle Kolleginnen und Kollegen auf dem gleichen Wissensstand sind.

Schließlich wird nach einer angemessenen Testphase im Rahmen von Dienstbesprechungen innerhalb der Steuergruppe, bzw. der Gruppe der Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer eine Manöverkritik durchgeführt.