seit 2012: die AG DELF scolaire zur Prüfungsvorbereitung

Die AG richtet sich an alle, die trotz der ihnen zumeist bewussten Lücken gern ihre Französischkenntnisse in alltäglichen, altersangemessenen Situationen anwenden und testen möchten und ist nicht etwa nur Schülern mit guten Noten vorbehalten.

2013 + 2014  bestanden 100 % unserer teilnehmenden Schüler die Prüfung, z.T. mit 91 % richtigen Lösungen!

(„Diplôme d’Études en Langue Française“- Französisches Sprachdiplom)

Seit September 2012 bietet die Realschule Patternhof den Schülern der Klassen 8 bis 10 mit dem Hauptfach Französisch oder guten Französischkenntnissen die Möglichkeit, in einer 2-stündigen AG die schulexterne Sprachprüfung «DELF scolaire» Niveau A1,  A2 oder sogar B1 des französischen Erziehungsministeriums gezielt vorzubereiten und sie dann im Februar/ März des Folgejahres abzulegen.

Die AG richtet sich an alle, die trotz der ihnen zumeist bewussten Lücken gern ihre Französischkenntnisse in alltäglichen, altersangemessenen Situationen anwenden und testen möchten und ist nicht etwa nur Schülern mit guten Noten vorbehalten.

So bietet die AG weder Nachhilfestunden noch eine Wiederholung des Lehrstoffs an, sondern trainiert kommunikative Techniken des Sprechens, Fragens, Notierens, Schreibens und Hörverstehens, die allen Schülern zugänglich sind. Wie reagiere ich, wenn ich gegenüber einem Muttersprachler nicht alles verstehe? Was sage ich, wenn mir wieder das wichtigste Wort des Satzes fehlt? Ihr lernt sozusagen, „um die Ecke zu denken“. Diese Prüfungen tragen mehr als die Leistungsmessung in der Schule der Tatsache Rechnung, dass Kommunikation nicht immer perfekt sein muss, um zu gelingen.

Tatsächlich gelten für diese unabhängige und standardisierte Sprachprüfung andere Maßstäbe als für den Schulunterricht – und genau darin liegt die entscheidende Chance der Schüler. Alle Leistungen werden gemäß festgelegten, von allen muttersprachlichen Prüfern gleichermaßen angewendeten Kriterien bewertet – das DELF prüft nicht schulische Leistungen, sondern die tatsächliche Kommunikations- und sprachliche Reaktionsfähigkeit der Schüler.

Wichtig ist, dass der Kandidat grundlegende Sprechabsichten versprachlichen kann und es situationsangemessen auch tut. Falls er nicht versteht, kann er z.Bsp. sagen « Pardon Madame, pouvez-vous répéter la question s’il vous plaît ? » statt “keine Ahnung“.

Erfolgsentscheidend ist das situationsgerechte sprachliche Handeln in Französisch, nicht die perfekte Antwort. Der Schüler kann die Hälfte der möglichen Punkte erreichen und damit die Prüfung erfolgreich ablegen, auch wenn seine Sätze grammatikalisch nicht korrekt sind. Statt verzweifelt nach den – sogar geübteren Sprechern immer wieder – fehlenden Wörtern zu suchen und zu blockieren, lernt er, sich nicht wortlos oder gar auf Deutsch, sondern mit einfachen sprachlichen Mitteln verständlich zu machen. Vor Ablegen der Prüfung werden sie eine mündliche und schriftliche Testprüfung in allen Teilbereichen ablegen, um auf dieAufgabenstellung optimal vorbereitet zu sein.

Für unsere Schüler, die sich zu oft zu wenig Fähigkeiten zutrauen, bedeutet die offizielle, schul- und lehrerunabhängige Bestätigung, dass sie diese Techniken beherrschen, eine sehr wichtige Steigerung ihres Selbstwertgefühls. Im Übrigen können sie sie nicht nur auf den Englischunterricht übertragen: die Prüfungsabsolventen werden externe Prüfungen, Gespräche und auch Bewerbungsgespräche ab sofort mit einem größeren Selbstbewusstsein angehen und mit Genugtuung erleben, dass sie mehr der heute so wichtigen und von Arbeitgebern nachgefragten “soft skills“ (Sozialkompetenzen) besitzen als mancher Mitschüler mit besseren Noten.

Mit diesem Angebot möchte die Realschule Patternhof einen wichtigen Beitrag zur positiven Entwicklung des Selbstvertrauens ihrer Schüler und zur Bereicherung ihrer späteren Ausbildungs- und Berufsperspektiven leisten. Wir bereiten damit die größere Mobilität unserer Schüler innerhalb der Euregio und ganz Europas effektiv vor. Wir wünschen den teilnehmenden Schülern schon jetzt viel Erfolg!