AG Segeln

Segeln als Schulsport

Es gibt in Nordrhein-Westfalen bestimmt nicht viele Schulen, die Segeln als regelmäßiges Unterrichtsfach anbieten.

Damit Segeln zum Unterrichtsfach werden kann, müssen schon einige Voraussetzungen zusammenkommen:

  1. In unmittelbarer Nähe muss ein See vorhanden sein. Dafür hat zum Glück die „Rheinbraun“ gesorgt und den „Blausteinsee“ entstehen lassen.
  2. Es muss einen Segelklub geben, der sich auf die Zusammenarbeit mit einer Schule einlässt. Hier hatte die Realschule Patternhof Glück, dass der „Segelclub Eschweiler See“ hierzu bereit war, obwohl es den Vereinsmitgliedern anfänglich schwer fiel, das eigene, teure Bootsmaterial fremden Schülern zu Verfügung zu stellen.
  3. Die Schule muss eine Lehrerperson haben, die qualifiziert ist, mit Schülern Segelunterricht durchzuführen. Im Jahr 2000 kam mit Herrn Morschel ein Lehrer an die Realschule Patternhof, der über eine Übungsleiterlizenz für das Segeln verfügte.

Aber was hat Segelunterricht in der Schule zu suchen? Hier sollen einige Stichworte die pädagogische Bedeutung belegen:
– Umgang mit den natürlichen Kräften von Wasser und Wind
– Bewegung an der frischen Luft
– Entwicklung von Gemeinschaftssinn („in einem Boot sitzen“)
– Einschätzung der eigenen Leistungsfähigkeit
– Erleben von Anspannung und Entspannung
– Entwicklung von Selbstvertrauen und Verantwortungsgefühl
– Natur als Erlebnisbereich erfahren und als schützenswert anerkennen
– und ein wenig Abenteuer und Romantik

Bei der Arbeitsgemeinschaft Segeln sind immer Schüler und Schülerinnen ab der 6. Klasse angesprochen. Fast niemand der Jungen und Mädchen hat Vorerfahrungen im Segeln, aber alle ein großes Interesse. Schon bald haben sie Erfolgserlebnisse und beherrschen die ersten Segelmanöver. Wenn der Kurs dann vor den Sommerferien endet, sind alle Schüler und Schülerinnen in der Lage, vom Steg los zu segeln, ein bestimmtes Ziel anzusteuern und sicher wieder zum Steg zurück zukommen.

Die meisten wollen den Segelsport in irgendeiner Form weiterbetreiben, einige sind in den Segelklub Eschweiler See eingetreten und ein Schüler ist mittlerweile schon  in der Jugendarbeit des Vereins aktiv. Der Verein ist sicher über solchen Nachwuchs glücklich.

Die Arbeitsgemeinschaft Segeln stellt eine interessante Ergänzung des Angebotes der Realschule Patternhof dar und steht für eine funktionierende Zusammenarbeit zwischen Schule und Verein.