Unwetterwarnung des Deutschen Wetterdienstes vom 20.05.2022

Sehr geehrte Eltern,

heute um 9.21 Uhr erreichte uns die Mail (Unwetterwarnung) der Bezirksregierung Köln, dass aufgrund der prognostizierten Unwetterlage im Regierungsbezirk Köln spätestens ab 11.30 Uhr kein Unterricht in Präsenz mehr stattfindet.

Das Schulamt der Stadt Eschweiler teilte uns mit, dass leider der ASEAG-Transport für die Schülerinnen und Schüler zeitlich so kurzfristig nicht umgestellt werden könne.

Die Busse werden somit mittags planmäßig zu beiden Zeiten fahren.

Deshalb greift folgender Passus der Mail der Bezirksregierung:

„Bei Bedarf sind Schulgebäude so lange offen zu halten, bis ein sicherer Heimweg möglich ist. Schülerinnen und Schüler, die bis zum Antritt eines sicheren Heimweges in der Schule verbleiben, sind durch die Schule zu beaufsichtigen. Die Betreuung gerade jüngerer Schülerinnen und Schüler ist durch die Schule sicher zustellen.“

Sie als Eltern können selbstverständlich Ihre Kinder ab sofort in der Schule abholen.

Mit freundlichen Grüßen

Michaela Silbernagel
(Schulleiterin)

Spendenaktion für die Ukraine

Als Zeichen für den Frieden und der Solidarität mit der Ukraine verzieren zur Zeit zahlreiche Friedensbotschaften die Fenster unserer Klassenräume.

Nach einem Aufruf des neu gegründeten Vereins „Hilfe für die Ukraine“, entschied sich unsere SV einstimmig dafür, sich an einer Spendenaktion zu beteiligen.

Bis zu den Osterferien sammelten die Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer Lebensmittel, Hygieneartikel und Verbandsmaterial, welche nun vom Verein abgeholt wurden.

Dieser wird alle gesammelten Spenden an die Grenze zur Ukraine fahren, damit die Hilfsgüter dort ankommen, wo sie gebraucht werden.

Finian Felkel (SV-Vertreter) und Can Akkurt (Schülersprecher) mit Hilfslieferungen

Wahlpflichtfächer (WP I)

Liebe Eltern,
liebe Schüler*innen der Jahrgangsstufe 6,

für das kommende Schuljahr 2022/2023 müssen alle Schüler*innen der 6. Jahrgangsstufe ein Differenzierungsfach wählen (Sozialwissenschaften, Technik, Französisch, Informatik).

Informationen hierzu werden für die Schüler*innen in unserer Aula (PZ) ausgehängt.

Darüber hinaus bieten wir in den Wahlpflichtfächern Schnupperkurse an. Diese Termine werden den Schüler*innen über ihre Klassenleitungen zeitnah mitgeteilt.

Nähere Informationen über die einzelnen Fächer finden Sie hier:
Informatik
Französisch
Technik
Sozialwissenschaften

Mit freundlichen Grüßen

Thorsten Biener (1. Konrektor)

Ostergruß

Sehr geehrte Eltern, 

liebe Schülerinnen und Schüler, 

liebe Kolleginnen und Kollegen!  

Von Herzen wünsche ich Ihnen und euch schöne und erholsame Ferien und ein frohes Osterfest.  

Mit besten Grüßen 

Michaela Silbernagel
(Schulleiterin)

Hand in Hand statt fremd und feindlich

Dieses Motto, entwickelt von einer Alsdorfer Schülerin zum Europafest gegen Rassismus 2012 im Auftrag des Integrationsrates, ließ sich in der letzten Woche an der Realschule Patternhof auf eine andere Art hautnah erleben.

Die Schülervertretung der Schule, die als Flutschule seit Sommer 2021 an der alten Realschule Würselen untergebracht ist, hatte zu einer kreativen Aktion aufgerufen, mit dem Ziel, für Frieden und ein Miteinander der Menschen einzutreten.

Alle Klassen hatten sich lebhaft eine Woche lang, mit beispielhaftem Engagement und viel Kreativität an dieser Aktion beteiligt und mit vielen Kunstwerken das Schulgebäude verschönert. Aussagen zum Frieden auf der Welt, ganz aktuell zum Frieden in der Ukraine, gehörten genauso zum Ausdruck wie Zitate von Ghandi und bunt gestaltete Friedenssymbole. Alle Schülerinnen und Schüler, die zusammen aus über 30 Nationen stammen, waren mit großem Eifer beteiligt, informierten sich, recherchierten und setzen ein Zeichen für den Frieden.

Die Aktion endete am Freitag mit Prämierungen seitens der SV und dem Lied „Imagine“ von John Lennon, einem Aufruf für den Frieden, das über die Lautsprechanlage in alle Klassenräume drang und die Schülerinnen und Schüler veranlasste, der Menschen in der Ukraine und allen Menschen in Kriegsgebieten zu gedenken.

Die Woche hat gezeigt, dass die Schule zusammen steht und durch ein großes Gemeinschaftsgefühl getragen wird.   

Elke Permantier